• Schwimmen01.jpg
  • Schwimmen02.jpg
  • Schwimmen03.jpg
  • Schwimmen04.jpg

Für die Jugend hieß es am gestrigen Sonntag PADDELN, eine gemeinsame Kanutour auf der Lippe hatte der Jugendausschuss für die SchwimmerInnen geplant. Geparkt wurde in Benninghausen, von wo aus es für die TeilnehmerInnen und den Jugendwartinnen Luisa Janich und Nadine Schnückel mit dem Bus und einem Bulli voller Kanus zum Startpunkt in Lippstadt ging.

Die Entrüstung war groß, als es hieß, alle unter 18-Jährigen müssten sich eine Schwimmweste anziehen. Sprüche wie " Wir sind doch Schwimmer, wofür brauchen wir die?!" oder "Wir können garantiert besser schwimmen als all die Erwachsenen, die sich keine Weste anziehen" kamen aus den Mündern. Doch es gab keine andere Wahl, die Schwimmwesten mussten angezogen werden. Anschließend gab es durch zwei Guides Infos über die Landschaft und Renaturisierung der Lippe sowie eine kurze Einweisung in das Paddeln und den Umgang mit den Kanus. Dann ging es auch schon los. Rund 10km ging es flussabwärts. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wo sich das Kanu des Öfteren in den Büschen und Ästen am Ufer verfangen hatte, gelang es den meisten, die Spur zu halten. Es wurde gepaddelt, was das Zeug hält, sodass so gegen 17:30 der Ausstieg in Benninghausen erreicht wurde.  "Alle hatten Spaß, es hat nicht geregnet und außerdem ist kein Boot gekentert, da sind wir zufrieden", scherzten die beiden Jugendwartinnen.


 

Die Oelder Masterschwimmer starteten ihre neue Saison mit einer gemeinsamen Radtour. Der Regen am  Sonntagmorgen verzog sich zum Glück mittags, sodass die 13 Teilnehmer mit etwas Verspätung starten konnten. Rund 35km lang wurde mit viel Spaß und ohne Pannen und Verletzungen geradelt. Sogar die Sonne ließ sich noch blicken. Zum Abschluss kehrten sie in den Biergarten Hohen Hagen ein und ließen den Tag ausklingen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok