• Schwimmen01.jpg
  • Schwimmen02.jpg
  • Schwimmen03.jpg
  • Schwimmen04.jpg

Fünf Schwimerinnen aus Reihen der zweiten und dritten Wettkampfmannschaft sowie der Nachwuchsmannschaft nahmen am letzten Augusttag für vier Stunden am 24h-Schwimmen im Gütersloher Nordbad teil. Letztes Jahr hatte Trainer Frank Bröckelmann bereits mit den Mannschaften dort teilgenommen, sodass erfreulicherweise teils deutliche Steigerungen im Vergleich zum Vorjahr sichtbar wurden.

Das 24h-Schwimmen war an dem heißen Spätsommertag sehr gut besucht, sodass die Mädels auf sich allein gestellt auf unterschiedlichen Bahnen ihre Meter geschwommen sind. Bröckelmann war dabei besonders über die Selbstdisziplin und Motivation der einzelnen Sportlerinnen erfreut, die sie zeigten.

Die meisten Meter legte Henrike Hoppe zurück, sie schwamm 8500m. Jasmin Focke und Pia Paschedag schwammen jeweils 6200m. Trainingskollegin Sophie Buhl zog im 50m-Becken 146 Bahnen, sie legte mit den 7300m die zweitgrößte Strecke zurück. Stark war auch die Leistung von der Neunjährigen Nina Focke, denn sie schaffte in der Zeit insgesamt 6100m.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok