• Schwimmen01.jpg
  • Schwimmen02.jpg
  • Schwimmen03.jpg
  • Schwimmen04.jpg

Wie schon im Sommer war Kamen Austragungsort der NRW-Meisterschaften der Masters im Schwimmen. Mit der Ausbeute von insgesamt 12x Edelmetall und den gezeigten Leistungen sowie neuen Saisonbestzeiten konnten alle Oelder mit dem vergangenen Wochenende mehr als zufrieden sein.

Der amtierenden Deitsche Meister Herbert Kissenkötter startete sechsmal. Er kletterte immer auf das Treppchen, dabei krönte er sich dreimal zum NRW- Meister und dreimal wurde er Zweiter. Bodo Schwertmann hatte am Sonntag vier Strecken zu absolvieren und freute sich besonders bei 100m Brust über die geschwommene Zeit von 01:28,91 und dem zweiten Platz. Insgesamt fünf Mal war Gotthard Seifert bei den Meisterschaften gefordert. Er lieferte am besten über die 50m Rücken in 00:51,65 ab. Mehr als zufrieden war auch Brustspezialist Egbert Weinekötter nach längerer Wettkampfpause. Die Zeit von 01:32,46 über 100 m Brust schwamm der Masterschwimmer das letzte Mal vor vier Jahren. Toni Scharf und Rolf Schürmann hatten dieses Mal nur eine kurze Einsatzzeit gewählt. Mit einer Zeit von 0:57,42 über 50m Brust und dem Bronzerang war Toni Scharf sehr zufrieden. Schürmann startete stattdessen über 50m Rücken und legte mit 0:52,79 eine neue Saisonbestzeit hin.

Nicht zuletzt konnten die Oelder auch im Team von sich überzeugen.  Die zwei 4x50m- Staffeln in Besetzung Seifert, Weinekötter, Schwertmann und Kissenkötter sicherten sich einen NRW -Titel und einem zweiten Rang.  „Die Oelder Masterschwimmer sind mit guten Leistungen in die Hallensaison gestartet. Wir freuen uns schon jetzt  auf die Euromeisterschaften in Budapest im kommenden Jahr“, schlussfolgert Schürmann am Wettkampfende.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok