• Schwimmen01.jpg
  • Schwimmen02.jpg
  • Schwimmen03.jpg
  • Schwimmen04.jpg

Am 5. September hatte die Schwimmgemeinschaft Oelde erstmals nach der pandemiebedingten Pause wieder ein internes Event im Freibad geplant. Mit dem vorgegebenen Schwimmziel von 10.000 Metern galt es, seine eigenen Grenzen im Wasser zu erfahren.

Die vier Schwimmer Luca Lütke-Besselmann, Moritz Schorr, Michael Kreipe, Frank Bröckelmann, die einzige Frau Tabea Lohmann und der Gastschwimmer und Trainer-Kollege aus Trier Matthias Koch stellen sich dieser Herausforderung. In Intervallen von je 100 Metern und einer Startzeit von je zwei Minuten konnten sie nach drei Stunden und 20 Minuten zum

letzten Intervall starten. Vier weiteren Schwimmerinnen waren die gesamte Strecke eine Nummer zu hoch. So reduzierten Jutta Jaßmeier-Grieß, Rhea Steinsträter, Charlin Lütke-Besselmann und Lena Holtermann die Wiederholungszahl auf die Hälfte. In den verdienten Pausen standen den Teilnehmern Getränke, Bananenstücke oder Energie-pads zur Verfügung, den widrigen Temperaturen konnte man auf dem letzten Drittel mit warmen Tee trotzen. Im Anschluss gab es zudem noch selbstgebackenen Kuchen zur Stärkung.

Rundum eine schöne Aktion, bei dem jeder seine Grenze kennenlernen konnte und schließlich stolz auf die erbrachte Leistung von insgesamt 80.000 Metern war. Gratulation allen Teilnehmern und Dank an alle Freibadbesucher, die Verständnis für die „Belegung“ zweier Bahnen hatten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.