• Schwimmen01.jpg
  • Schwimmen02.jpg
  • Schwimmen03.jpg
  • Schwimmen04.jpg

Nach 18 Monaten coronabedingter Wettkampfpause und sehr langer Trainingspause ohne Schwimmmöglichkeiten konnten sich die Masters-Schwimmer der SG Oelde wieder auf einen fast
normalen Wettkampf freuen. Um das zweite Septemberwochenende herum fanden die Deutschen Meisterschaften der Masters in Braunschweig statt, wo auch drei Aktive der Schwimmgemeinschaft an den Start gingen. Ungewohnt für September wurden die DM in diesem Jahr im Freibad ausgetragen.

Überraschend Erster und damit Deutscher Meister der Masters wurde Rolf Schürmann in der Altersklasse 80. Seine Paradedisziplin 200m Rücken schwamm er dabei in einer Zeit von 5:06,54. Zwei schnellere Konkurrenten wurden wegen nicht regelwidrigem Schwimmen in Bauchlage vor der Wende oder vor dem Zielanschlag disqualifiziert. Nach fünf Jahren stand Schürmann damit freudestrahlend wieder ganz oben auf dem Siegerpodest.
Ebenfalls am Start für die SG Oelde waren Toni Scharf (AK 75) und Egbert Weinekötter (AK 55). Scharf konnte sich einen tollen fünften Platz über 200m Brust erschwimmen. Ecki Weinekötter gelang mit zwei siebten Plätzen über 100m Brust (1:37;49) und 200m Brust (3:40,03) ebenso in die Urkundenränge. Darüber hinaus unterbot er dabei sogleich die geforderten Pflichtzeiten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.