Bestzeiten und Vereinsrekord beim Warendorfer Pokalschwimmen

Trainer Moritz Schorr (links) mit seiner Mannschaft. (v.l.) vorne: Mona Henke, Nina Focke, Malin Rose, Elisa Hegemann und Luna Edelmeyer. Hinten: Pia Paschedag, Lisa Rose, Lea Meyer, Cora Dierkes und Lasse Henke.

12.05.2024

Beim 42. Sparkassen-Pokalschwimmen auf dem Gelände der Sportschule der Bundeswehr am 20. und 21. April in Warendorf ging die SG Oelde in diesem Jahr mit zehn Schwimmerinnen und Schwimmern an den Start, um einen ersten Formcheck auf der Langbahn in diesem Jahr zu absolvieren.

Besonders überzeugen konnten an diesem Wochenende Elisa Hegemann (2008) und Malin Rose (2011). Hegemann qualifizierte sich mit einer hervorragenden Zeit von 03:23,79 über die 200m Brust für die OWL-Meisterschaften im Juni in Bünde. Ihre Teamkollegin Rose überzeugte ebenfalls im Brustschwimmen. Sie sicherte sich die Teilnahme an den OWL-Meisterschaften über 200m Brust und 50m Brust, über 100m Brust verfehlte sie die geforderte Pflichtzeit nur knapp. Luna Edelmeyer (2008) zeigte eine starke Leistung über 100m Rücken und landete trotz Verfehlen der Qualifikationsmarke unter den Top Ten, was ihre aktuelle gute Form unterstreicht. Pia Paschedag (2007) beeidruckte auf der Langstrecke. In 05:41,16 verfehlte sie nur knapp einen neuen Vereinsrekord und erreichte in dem sehr guten Feld der Teilnehmenden einen ausgezeichneten fünften Platz. 

Auch Cora Dierkes und Lasse Henke (beide 2010) zeigten beachtliche Leistungen, verfehlten aber beide leider knapp die Qualifikationszeiten für die Bezirksmeisterschaften. Dierkes trat erstmals auf der Langbahn in den 200m Schmetterling an, während Henke über mehrere Disziplinen an den Start ging. Besonders überzeugen konnte er über 100m Brust. Zusätzlich trugen Nina Focke (2009), Lisa Rose (2009), Lea Meyer (2009) und Mona Henke (2012) zum erfolgeichen Abschneiden des Teams bei. Jeder dieser Schwimmerinnen und Schwimmer steuerte mehrere persönliche Bestmarken bei und zeigte, dass harte Arbeit und Engagement im Training sich auszahlen.

Ein weiterer Höhepunkt war der neue Vereinsrekord, aufgestellt von der Damenstaffel über 4x100m Freistil, zu dem Elisa Hegemann, Cora Dierkes, Luna Edelmeyer und Pia Paschedag beitrugen. Dieser Erfolg spiegelte den Teamgeist und die gemeinsamen Anstrengungen des gesamten Teams wieder. "Insgesamt war das Wochenende ein gelungener Einstieg in die Langbahnsaison mit 29 persönlichen Bestzeiten bei 31 Starts, drei OWL-Qualifikationszeiten und einem Vereinsrekord", fasst Trainer Moritz Schorr zusammen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.