• Schwimmen01.jpg
  • Schwimmen02.jpg
  • Schwimmen03.jpg
  • Schwimmen04.jpg

Nun hat die SG Oelde einen weiteren Schiedsrichter im DSV- Kader. Am 22. und 23. September hat Corinna Paprotta erfolgreich in Fulda beim DSV- Schiedsrichterlehrgang teilgenommen und steigt nun in den DSV-Kader auf. Neben Christian Böck, Thomas Grünebaum und Holger Werminghaus ist Paprotta nun die Vierte im Oelder Schwimmverein, womit die SG auch vier der fünf Schiedsrichterplätze des OWL-Schwimmverbandes im Deutschen Schwimm-Verband stellt.

Acht Schwimmer der SG Oelde nahmen am 6. und 7.10 an den NRW-Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Gladbeck teil. Hochmotiviert sind am Samstag gleich zu Beginn in der 4x 50m Freistil- Staffel Mix in der AK 200 Dr. Martin Grieß, Jutta Jaßmeier-Grieß, Carola Oen und Dirk Köster an den Start gegangen und holten den ersten Titel des Tages.

Am 3. Oktober wurde die Endrunde der diesjährigen OWL-IX in Gütersloh ausgetragen. Mit dabei war auch die achtjährige Nina Focke von der SG Oelde, die sich durch erfolgreiche Teilnahme in der Vorrunde dafür qualifiziert hatte.

 

Am Tag der deutschen Einheit lud der SC Glandorf traditionell zum 8.TEN-Sprintmeeting ein. Dieser Einladung folgte neben Vereinen u.a. aus Halle, Georgsmarienhütte, Versmold und Lienen auch ein kleines vierköpfiges Team der SG Oelde. Für sie war es der letzte Test vor den anstehenden Qualifikationswettkämpfen für die Bezirksmeisterschaften.

 

Am vergangenen Wochenende ging es für 15 Aktive, zwei Kampfrichter und drei Betreuer der SG Oelde in den hohen Norden an den Bremer Weserstrand. Die SG Vahr-Sebaldsbrück hatte zum 17. Mal zu ihrem Schwimmfest eingeladen. Da der Wettkampf nur am Samstag stattfand, nutzte die SG an diesem Wochenende die Gelegenheit, neben den sportlichen Leistungen auch den Teamgeist zu fordern und zu fördern.

Beim 21. Internationalen Masterschwimmfest  in Essen am 29. September 2018 starteten überwiegend Ruhrgebietsvereine im neuen Essener Sportbad am Thumfeld Reckhammerweg 84. Das Teilnehmerfeld war mit 20 Vereinen und mit 179 Schwimmsportlern überschaubar. Von der SG Oelde nahmen drei Schwimmer an den Wettkämpfen in der Ruhrgebietsmetropole teil.

Am Sonntag setzte ein nun sehr kleines Team den Bestzeitenregen von Arnsberg fort. Für Luca Lütke-Besselmann, Moritz Schorr, Alina Filbert, Charlin Lütke-Besselmann und Lina Steinsträter ging es an dem Tag zum traditionellen Heinz- Lenfert- Pokal nach Ahlen, wo sie ihr Bestes gaben. Vertreten waren zahlreiche starke Vereine aus OWL, sodass das dortige Niveau schon nicht gerade gering war. Umso erfreulicher, dass die fünf jeweils dreimal Gold, Silber und Bronze mit nach Hause brachten.

Am vergangenen Samstag nahm ein 20-köpfiges Team der SG Oelder beim 52. Arnsberger Kraulertag teil. Dort erzielten sie eine sehr positive Bilanz. Bei 84 Starts wurden gleich 60 neue Bestzeiten geschwommen und auch einige Qualifikationen für die OWL-Meisterschaften im Dezember wurden schon jetzt erreicht.

Großen Anteil an der Bestzeitenquote hatte Isabell Bothe (2008). Mit teils deutlichen Verbesserungen schwamm sie ihre Rennen und wurde dafür mit dreimal Bronze und einmal Silber belohnt. Trainingskollegin Jasmin Focke (2007) belohnte sich über 200m Rücken ebenfalls mit einem tollen zweiten Platz. Ihre jüngere Schwester Nina Focke (2009) schaffte es über die gleiche Distanz sogar zu Gold. Groß trumpfte auch Tabea Lohmann auf. So schwamm sie über 100m Freistil eine Zeit von 01:13,84 und verbesserte sich damit um fast vier Sekunden. Henrike Hoppe (2004) erging es ähnlich gut bei ihren Starts und verbuchte ebenfalls deutliche Bestzeiten. Auch die junge Smilla Sehring (2007) konnte ihre Trainer Frank Bröckelmann und Nadine Schnückel mit starken Rennen von sich überzeugen und belohnte sich selbst mit Gold über 200m Brust und Bronze über 100m Brust.

Bei Charlin Lütke-Besselmann (2004) kam es zu einer wahren Leistungsexplosion in allen Disziplinen. Konzentriert und couragiert ging sie an ihre Starts und belohnte ihre Zeiten mit zwei Silbermedaillen. Einen ähnlich starken Auftritt legte auch ihr Bruder Luca Lütke-Besselmann (2002) hin. Durch konsequentes Training in der Sommerpause zeigte er ein Leistungshoch und verwies seine Konkurrenten über 400m Freistil mit einer Bestzeit in 05:02,67 auf die hinteren Plätze. Trainingskollege Moritz Schorr (2002) startet ebenfalls top fit in die zweite Saisonhälfte. Nur um dreizehntel verfehlt er trotz eines furiosen Endspurts über 100m Freistil die Ein-Minutengrenze. Am Ende nahm er zweimal Bronze und jeweils einmal Gold und Silber mit nach Hause. Ron Vorjohann, Janek Martin, Alina Filbert, Lea Marie Brand, Coline Gaida, Pia Paschedag Mark Focke, Michael Kreipe und das Geschwisterpaar Guilia und Luca Möller zeigten ebenso allesamt beachtliche Steigerungen bei ihren Starts und komplementierten damit das Oelder Team „Ich bin sehr zufrieden mit diesen Ergebnissen und auch wirklich sehr stolz auf die Aktiven“, betont Teckentrup am Ende des Wettkampfes.

 

 

Wir haben als Service rund um den Wettkampf verschiedenste Informationen online zur Verfügung gestellt.

Neben den individuellen Meldeergebnissen vor der Veranstaltung werden wir während der Veranstaltung hier aktuelle Protokolle und Zeiten veröffentlichen.

Schaut gerne auch während der Veranstaltung hier vorbei.

Am nächsten Samstag, den 7. Juli, ist die Schwimmabteilung zum 25. Mal Austräger des traditionellen Flutlichtpokalschwimmens im Oelder Parkbad.

Wie auch in den vergangenen Jahren, sind auch im Jubiläumsjahr Spitzensportler aus Deutschland zu Gast. Unter anderem ist es gelungen, die amtierende Europameisterin über 800m Freistil Sarah Köhler einzuladen, die für Interviews und Autogrammstunde für Jedermann bereitstehen wird.

Das Konzept des Wettkampfes besteht darin, dass sich die Schwimmer in den Vorläufen über 50m Brust, Rücken, Freistil und Schmetterling für das abschließende Finale qualifizieren können. Die Besten jedes Jahrganges treten dann am späten Abend unter toller Flutlichtatmosphäre über 200m Lagen gegeneinander an. Dieses einzigartige Flair, mit toller Musik und anschließender Siegerehrung lädt nur so zum Mitfiebern ein.

Das Freibad ist an diesem Tag ab 12:30 Uhr für den öffentlichen Badebetrieb gesperrt.

Alle Interessierten sind jedoch herzlich eingeladen, im Oelder Parkbad vorbeizuschauen. Kaffee und Kuchen sowie hoffentlich gutes Wetter laden zum Vorbeischauen und Verweilen im Vierjahreszeitenpark ein.

 

Hier könnt ihr einen Einblick in die Flutlichtpokale der letzten Jahre erhalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok