• Schwimmen01.jpg
  • Schwimmen02.jpg
  • Schwimmen03.jpg
  • Schwimmen04.jpg

Flutlichtschwimmen 2018

Bei perfektem sonnigen Wetter wurde das Oelder Parkbad am 7. Juli Schauplatz für das 25. Flutlichtschwimmen der Schwimmgemeinschaft Oelde. Rund 450 Sportler aus 36 Vereinen, darunter die 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft und die SSG Braunschweig, gingen zum Saisonschluss an den Start, um sich über die Sprintstrecken der 50m-Distanz in Rücken, Brust, Freistil und Schmetterling zu messen und die Besten eines jeden Jahrganges in einem packenden Finale über 200m Lagen zu krönen. Anschließendes Zelten auf dem Freibadgelände rundeten den Wettkampftag ab.

Erfolgreichste Mannschaft war in diesem Jahr die TPSK 1925 e. V. aus Köln, die sich den nachgebildeten Flutlichtmast als Mannschaftspokal der Sparkasse Münsterland Ost vor der SG Essen und dem SC Steinhagen- Amshausen sicherte. Die heimische Warendorfer SU erreichte einen starken vierten Platz. Die SG Beckum konnte sich einen elften Platz sichern, während die Ahlener Schwimmer auf dem 13. Rang landeten und die SG Oelde den 20. Rang belegte. Bei der 4x100m Lagen-Staffel machte ebenfalls die Mannschaft der TPSK das Rennen und siegte in 04:22,58 vor den Mannschaften aus Ahlen und Warendorf. Das Oelder Quartett belegte den vierten Platz.

Erfreulich war auch die Qualifizierung von zehn Schwimmerinnen und Schwimmern aus dem heimischen Kreis für das ab 22Uhr ausgetragene Finale unter Flutlichtatmosphäre. Hier erhielt jeder der sechs qualifizierten Schwimmer aus jedem Jahrgang in der Siegerehrung die ersehnte Medaille. Neben Holger Werminghaus und Inga Teckentrup ehrte auch der stellvertretende Bürgermeister Daniel Hagemeier mit Überreichen der Urkunde die Finalisten. Im Übrigen wurde durch den Dresdener Schwimmer Louis Dramm in einer Zeit von 02:11,09 ein neuer Flutlichtrekord über die Finaldistanz 200m Lagen aufgestellt. Bei der

Ein weiterer Höhepunkt war die mittlerweile fest etablierte Sponsorenstaffel. Angeführt durch die geladenen Gäste Andreas Wiesner, Jonas Bergmann, Europameisterin Sarah Köhler und Vanessa Grimberg, alles Topschwimmer, die Deutschlands Schwimmelite angehören, traten sechs bunt gemischte Mannschaften über 4x 100m Freistil nach dem Grußwort vom Fördervereinsvorsitzendem Arno Zurbrüggen gegeneinander an. Als Präsent erhielt jeder Schwimmer ein gesponsertes T-Shirt mit Unterschriften der Schwimmstars.

Die vier Topschwimmer standen den Nachmittag über für Autogramme und Fotos, die in einer Fotobox gemacht werden konnte, den Teilnehmern und allen Interessierten zur Verfügung. In einem Interview, moderiert durch Dr. Martin Grieß, gaben die vier Topschwimmer Auskunft über ihr Leben und ihre Erfolge und erzielten damit mit Sicherheit bei dem ein oder anderem Nachwuchsschwimmer ein Motivationsschub.

Nicht zuletzt war auch die Kür der eingeladenen Synchronschwimmerinnen aus Brackwede ein Höhepunkt der 25. Jubiläumsauflage des Flutlichtschwimmens. Bei toller Musik und dämmerndem Licht zauberten die jungen Mädels eine Show auf das Wasser und beeindruckten selbst die Profis um Sarah Köhler.

„Die 25. Auflage war wirklich eine schöne Veranstaltung unseres Vereins. Mein Dank gilt besonders allen Helfern und Aktiven, die überhaupt möglich gemacht haben, dass dieser Wettkampf so reibungslos ablaufen konnte“, so Abteilungsleiter Holger Werminghaus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok